Der LBV in Bamberg

Das Herzstück der LBV-Kreisgruppe Bamberg ist der Betrieb der Umweltstation Fuchsenwiese, idyllisch am südwestlichen Stadtrand gelegen.

Hier begann die Kreisgruppe 1996 mit der Gestaltung des Geländes und dem Aufbau des Umweltbildungsangebotes. 

Die Umweltbildungseinrichtung "Fuchsenwiese" ist eine vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz anerkannte Umweltstation und Träger der Dachmarke "Umweltbildung.bayern", eine Auszeichnung, die das STMUV Einrichtungen verleiht, die bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen.


Jahreshauptversammlung am 24. Juli um 17 Uhr

 

Die Kreisgruppe lädt recht herzlich ein zur Jahreshauptversammlung

             am Freitag, den 24. Juli 2020 um 17 Uhr auf das Gelände der Umweltstation Fuchsenwiese

(Waizendorfer Straße 17) in Bamberg.

 

Wir bitten um Beachtung der Corona-Hygieneauflagen (Maskenpflicht).  

Wegen einer besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um eine kurze Anmeldung per Telefon unter 0951 - 32626 oder per Email unter bamberg@lbv.de.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte ebenso die angegebenen Kontaktmöglichkeiten. 

LBV-Umweltstation Fuchsenwiese in Nöten

Spenden brechen ein, Veranstaltungseinnahmen fehlen, Projekte abgesagt

Auch die Umweltstation Fuchsenwiese ist von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie betroffen. Es wurden alle Veranstaltungen und Aktivitäten, die zu einer Verbreitung des Virus beitragen, abgesagt. weiterlesen...

Ohne Spenden und ohne Unterstützung durch den geplanten Verbändefond ist der Betrieb der Umweltstation, an der wir jährlich tausende von Menschen für die Natur begeistern und wichtige Projekte mit Kindern zum Thema Nachhaltigkeit durchführen, nicht gesichert.

Daher haben wie eine große Bitte:

Unterstützen Sie uns in dieser schwierigen Zeit!  Gemeinsam werden wir diese Krise meistern.

Aktuelle Informationen:

+++ Unsere VERANSTALTUNGEN in den Sommerferien finden in modifizierter Form statt! +++

Aufgrund der aktuellen Entscheidungen der zuständigen Ministerien zur Corona-Pandemie dürfen in den Sommerferien wieder Veranstaltungen unter Einhaltung von verbindlichen Hygiene- und Schutzkonzepten angeboten werden.

Um die Bestimmungen umsetzen zu können, werden unsere Aktionen mit reduzierter Teilnehmerzahl und mit den Vorgaben entsprechenden neu erarbeiteten Methoden und Arbeitsweisen durchgeführt. 

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Teilnehmer*innen diese für uns alle "neuen" Angebote rund um das Thema Natur mit Leben zu füllen.  

 

Unser Büro ist weiterhin nur eingeschränkt besetzt, da wir wegen der umfänglichen Vorbereitungsarbeiten vorwiegend auf unserem Außengelände zugange sind. Bitte nutzen Sie daher vor allem unsere Email-Kontakte und haben Sie etwas Geduld, wenn es bei der Bearbeitung zu Verzögerungen kommt.

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

JAHRESPROGRAMM 2020 fertiggestellt

 

 

Attraktive Veranstaltungen für Groß & Klein, Berichte zu Naturschutzjugend, Artenschutzprojekten und LBV-Flächen...

Per KLICK auf das nebenstehende Bild können Sie hier das neue Heft mit dem Symbol des "Fuchses in der grünen Wiese" lesen.

Als Printmedium wird es ab Mitte März in der Stadt in den Rathäusern, dem Landratsamt und bei vielen unserer Kooperationspartner ausliegen.

 

Freuen Sie sich mit uns auf viele schöne Freizeitangebote in der Stadt und im Landkreis Bamberg!

Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin ist wieder auf dem Weg zu Ihnen

Heike Forkel, ehrenamtliche LBV-Mitarbeiterin
Heike Forkel, ehrenamtliche LBV-Mitarbeiterin

Von November bis Mitte März warb der LBV im Landkreis Bamberg aktiv um neue Unterstützer, denen die Natur und Belange des Natur-, Umwelt- und Klimaschutzes am Herzen liegen.

Nun steht Information und das Werben um Unterstützung in Zeiten der Pandemie im Vordergrund ihrer Bemühungen. 

Frau Forkel, die ehrenamtlich für den LBV tätig ist, besucht Sie vor Ort (aktuell in der Gemeinde Baunach) an der Haustür und legitimiert sich mit einem Mitarbeiterausweis.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Büro unter 0951 - 32626.

Melden Sie sich bei uns, falls Beschwerden bzgl. der Besuchssituation auftauchen.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Verständnis und freuen uns auf viele neue Unterstützerinnen und Unterstützer!

VORSICHT: der Frühling ist angekommen bei Grasfrosch, Molch & Co

Frühlingsgefühle in der Tierwelt fördern kopfloses Verhalten...

Bergmolch, Bild: Martin Wölker
Bergmolch, Bild: Martin Wölker

...damit dies nicht ein ebensolches Ende zeitigt, gilt es, jetzt mit dem PKW besonders vorsichtig, vor allem Überland unterwegs zu sein.

 

Besonders stark frequentierte "Amphibienstraßen" werden meist mit entsprechenden Hinweisschildern angekündigt, aber auch andernorts heißt es aufmerksam und vorausschauend zu agieren, vor allem in der Dämmerung und nachts. Denn heftige Abbremstätigkeit und riskante Ausweichmanöver sind hier nicht das bewährte Mittel. Alleine eine Geschwindigkeit von mehr als 30 kmh  kann die Gefäße der empfindlichen Tiere platzen lassen und kann so für den sicheren Tod sorgen. So kommt es zu Verkehrsopfern auch ohne direktes Überfahren.

DARUM: HELFEN SIE bitte MIT & NEHMEN SIE RÜCKSICHT AUF DIE UNVORSICHTIGEN HOCHZEITER! 

Trotz Hochwasser: Müllsammelaktion bei Sonnenschein

waghalsige Transportmanöver bei Hochwasser, Bild: Barbara Leis
waghalsige Transportmanöver bei Hochwasser, Bild: Barbara Leis

Laut Auskunft der Bauhofleitung Herrn Michael Tuchart von der Gemeinde Hallstadt, dessen Team unseren gesammelten Müll freundlicherweise wieder fachgerecht entsorgt , gezählt und gewogen hat, erzielten die eifrigen Müllsammler*innen trotz erschwerter Bedingungen am und im Hochwasser führenden Stöckigtbach und extrem vernässten Transportwegen durch die Wässerwiesen folgendes Ergebnis: 

  • ca. 120 Flaschen und Gläser
  • ca. 180 kg Restmüll und
  • ca. 30 kg Schrott

Erstaunt hat uns das doch teilweise sehr interessante Entsorgungsverhalten von Mitbürger*innen. Denn unter den Fundstücken gab es beispielsweise eine "Flaschenpost", die eine große Menge ordentlich gesammelter Zigarettenkippen enthielt, dann aber im Bach bzw. Uferbereich zurückgelassen wurde. 

Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer*innen, die bei dieser schweißtreibenden, teilweise auch unappetitlichen Tätigkeit mitgeholfen haben und damit wieder ein Stück Natur natürlicher und somit Lebensraum für Pflanzen und Tiere attraktiver gestaltet haben.

Ein dickes DANKESCHÖN auch an das freundliche und unkompliziert zuarbeitende Team des Hallstadter Bauhofes, die uns jetzt schon seit Jahren bei unseren Müllsammelaktionen so toll unterstützen!

Umweltstation Fuchsenwiese

Die Bildungseinrichtung hält ein umfassendes Programm bereit die Natur mit allen Sinnen zu erkunden und zu erleben.

LBV Bamberg

Die LBV-Kreisgruppe Bamberg zählt 1100 Mitglieder in Stadt und Landkreis Bamberg. Wir setzen uns nicht nur...

Aktiv werden

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren und einen aktiven Beitrag zum Schutz und Erhalt unserer Natur leisten?